Seite 1 von 1

Mein lieber Vater

BeitragVerfasst: 29. Juli 2008 08:05
von peter 1965
Mein lieber Vater,

Ich bin so traurig, dass Du uns verlassen hast. Es tut mir so leid, dass wir Deine Nähe in den letzten Minuten deines Lebens nicht bei Dir sein konnten. Deine Wärme und Dein Mitgefühl hat uns immer geholfen durch alle Krisen dieser Welt zu gehen. Nun sind wir auf uns alleine gestellt.

Du hast viele Dinge bereits vor langer Zeit sehr richtig erkannt und ich wollte sie oft nicht akzeptieren. Vermutlich ist es eine Lebensweisheit, die wir erst erlernen müssen. Unser Leben basiert auf Erlebnissen und Erfahrungen.

Es ist so gut zu wissen, dass Deine Enkelkinder Dich kennengelernt haben und Dich in guter Erinnerung behalten können. Deine "Kopfküsse" und die grosse Liebe zu Deinen beiden Enkeln wird Ewigkeiten halten. Das Band der Liebe ist undurchtrennbar.

Wir vermissen Dich.
Deine Enkel und Dein Sohn SSP

Re: Mein lieber Vater

BeitragVerfasst: 27. März 2011 23:46
von peter 1965
Lieber SSV (sehrgeliebter Vater),

heute wärest Du nun 82 Jahre alt geworden. Meine beiden Jungs und ich denken oft an Dich und wir haben Dich nicht vergessen.
Jeden Abend gibt es einen Kopfkuss, den auch Du Deinen Enkeln immer gegeben hattest.

Die Welt dreht sich nach Deinem Tode weiter und es ist erschreckend, wie rasch es geht. Oft konnte ich Dich um Rat fragen und Du
warst immer sehr weise in Deinen Urteilen. Du fehlst mir so sehr ..........

Dein SSP

Re: Mein lieber Vater

BeitragVerfasst: 28. März 2011 08:50
von Tamara22
Lieber SSP,

deine Worte haben mich sehr berührt und ich mag dir sagen, dass ich deine Liebe zu deinem Vater sehr spüren kann.
Es ist schön dass diese Verbindung bleibt...
Das ist für mich grade diesen Moment tröstlich, weil in den Morgenstunden meine Oma gestorben ist.
Und ja es bleiben Menschn zurück, nicht weil jemand gegangen ist, sondern weil dieser Jemand da war.

Fühl dich bedacht
Tami

Re: Mein lieber Vater

BeitragVerfasst: 2. April 2011 18:10
von peter 1965
Liebe Tami,

mein herzliches Beileid. Der Tod eines liebgewordenen Menschen ist schon etwas besonderes. Erst wenn man älter wird, weiss man das Leben auf dieser Welt mehr zu schätzen. Ein Mensch stirbt nur, wenn er nicht mehr Teil der Erinnerung ist. Ich denke sehr oft an meine Eltern und weine manchmal nachts darueber. Das gibt mir aber wieder Kraft und in vielen Geschäftssituationen hilft mir diese Kraft weiter.

Seit dem Tode meiner Eltern, seit der Scheidung und in der Situation als alleinerziehender Vater hat sich mein Leben nochmals völlig geändert. Ich lebe viel intensiver und geniesse die Augenblicke, die ich mit meinen Kindern zusammen sein darf.

Manchmal denke ich auch über ein Leben nach dem Tode nach und im Buddhismus spricht man darueber, dass es soetwas gibt. Nun ja, niemand weiss es wirklich ....

Ich drúcke Dir die Daumen, dass Du die Zeit der Trauer überstehst und dass Du Deine Oma nicht vergisst. Auch ich besuche das Grab meiner Oma von Zeit zu Zeit nach über 35 Jahren noch und denke an Sie.

Alles Liebe und Gute.
Peter

Re: Mein lieber Vater

BeitragVerfasst: 29. September 2014 23:19
von peter 1965
Lieber Vater,

es ist unfassbar viel seit Deinem Tode passiert. Es sind nur 6 Jahre vergangen, aber Du warst immer in den Herzen Deiner Enkel als auch in mir und das hat uns geholfen, neue Wege zu finden. Es ist etwas Faszinierendes, etwas Aussergewöhnliches an Deinem Grab zu stehen und an Dich zu denken. Man tankt dadurch neue Energie und kann damit wieder durch das kalte Leben gehen.

Wir denken immer an Dich. Benni, Maxi und Peter