G8 Abi wie gehts weiter? Sorgen und Nöte

Hier wollen wir zusammen nach Lösungen suchen, die sich bei der Erziehung von Kindern oder der Suche nach Richtlinien für Teenager ergeben

Re: G8 Abi wie gehts weiter? Sorgen und Nöte

Beitragvon Girl-Soccer 11. Juli 2012 10:02

Auch wenn das Thema jetzt vielleicht nicht mehr so aktuell ist, möchte ich ein paar Sätze dazu schreiben.

Auch ich war Teil eines Doppeljahrgangs, allerdings auf der Seite der 9-jährigen.
Mich wundert es, dass es bei euch da so groĂźe Leistungsunterschiede zwischen den G8ern und G9ern zu geben scheint, bei mir war das nicht der Fall,
aber das ist wohl mal wieder von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich...
Jedenfalls ging es bei mir auch jahrelang darum, was ich denn nach dem Abi machen möchte.
Ich wusste es bis vor anderthalb Wochen nicht! Und jetzt habe ich mich dann doch sehr sicher in der Entscheidung endgĂĽltig beworben.
Was ich sagen will:
Jeder braucht seine Zeit, um zu wissen, was er danach tun möchte.
Ich denke, gerade fĂĽr die G8er ist es nochmal viel schwerer, das zu wissen, ihnen fehlte bei uns nicht ein Jahr Lernstoff, sondern ein wichtiges Jahr Lebenserfahrung.
Deshalb rate ich dir, deinem Sohn Zeit zu lassen. Wenn du sagst, er sei auch generell noch nicht so gereift wie die G9er, dann solltest du ihm vielleicht eher Möglichkeiten der Selbstfindung lassen, gerade in dem Jahr nach dem Abitur. Er könnte ein FSJ machen, oder eine Weile ins Ausland gehen, Work&Travel oder Au-Pair, gerade Erfahrungen, die er auf sich alleine gestellt macht, bringen ihn in seiner Prägung und Selbstfindung enorm weiter.
AuĂźerdem ist er doch noch so jung, wenn er sein Abi macht. Es bleibt noch genĂĽgend Zeit, um an eine Ausbildung oder ein Studium zu denken.
Auch während seiner Schulzeit wird er noch viel über sich selbst und die Welt lernen, was ihn in seiner Entscheidung, wie es danach weitergehen soll, auch weiterbringt.
Es gibt also keinen Grund, sich Sorgen zu machen.
Auch die Noten, die zur Zeit nicht die besten sind, sind nicht besorgniserregend, sondern auch einfach nur altersgemäß.
Bei mir war es so, dass vor allem die G8er noch nicht weit genug waren, um die Oberstufe ernst zu nehmen.
Ist ja auch völlig normal, als wir G9er in der 11. waren, haben wir das auch nicht ernst genommen! Nur ging es da bei uns eben noch um nichts.
Aber was ich sagen will ist, dass dein Sohn sich möglicherweise schulisch wieder fängt, also würde ich euch abraten, euch vorzeitig für eine Ausbildung zu entscheiden, die er vielleicht in einem Jahr gar nicht mehr möchte.

Girl-Soccer
Benutzeravatar
Girl-Soccer
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 440
Registriert: 11. Januar 2008 21:46

Vorherige

Zurück zu Erziehungfragen und -lösungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste