Plaudern im September....

FĂŒr Plaudereien, Smalltalk, Klönschnack und all das, was in keinen Fachbereich passt

Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 2. September 2012 10:39

Guten Morgen Ihr Lieben,

da bin ich wieder.... und ich mach einfach einen neuen Thread auf, mittlerweile haben wir ja doch schon September.

@ Sonnenschein, das tut mir ausgesprochen leid mit Deinem Fuß.... ich selbst hab mir ja, 1990 war`s, beide Beine gebrochen und weiß, wie lang so etwas dauern kann und was es bedeutet..... ich dachte damals allerdings (ich war ja noch jung) "das wird der Sommer meines Lebens" und stellte mir vor, auf der Terrasse zu liegen und haufenweise BĂŒcher zu lesen - und - als ich dann daheim war, war zwar die Terrasse da und die Sonne auch, aber mit zwei gebrochenen Beinen kam ich auf die Sonnenliege schlichtweg nicht runter.... >:( das war`s dann....

Und dann fiel ich eines Tages eine kleine Treppe runter und riß mir alles mögliche kaputt...... zuletzt fiel ich ĂŒber den Liebsten, da hatte ich nebst BĂ€nderabriss und Kapselbruch (immer der gleiche Fuß - weil es so schön ist) einen Bluterguß vom allerfeinsten. Leider dauert so ein BĂ€nderabriss wesentlich lĂ€nger als ein Bruch - ich weiß nicht warum, aber bis ich wieder schmerzfrei gehen konnte und Treppenstufen normale laufen konnte, brauchte es ein gutes Vierteljahr..... such Dir eine gute Krankengymnastin - die ist immens wichtig um wieder richtig auf die FĂŒĂŸe zu kommen. Und schon Dich, soweit es geht.

Und zu Schweden? Es war eine Mischung aus wunderschön und entsezlich schrecklich.... wir hatten traumhaftes Wetter, strahlend blauen Himmelt, zwischen 20 und 25 ° im Durchschnitt, kĂŒhle NĂ€chte - die WĂ€lder voller Blaubeeren und Pilze und - man konnte wirklich nicht raus.... MĂŒcken ĂŒber MĂŒcken, SO hab ich das noch nie erlebt. In der halben Minute, die es dauerte, die TĂŒr aufzuschließen und ins Haus zu gelangen, hatte ich am Tag der Anreise 14 MĂŒckenstiche in meine FĂŒĂŸe, weil ich ja mit Capri und Sandalen angereist war...... das war`s dann auch. Kurze Kleidung ging gar nicht....

Wenn man unter das Dach trat, die schwedischen HĂ€user haben ja so hĂŒbsche kleine VordĂ€cher, unter denen man auch sitzen und plaudern kann, links und rechts BĂ€nke.... konnte man den ganzen Wald summen hören - unfassbar. Meine schwedischen Nachbarn haben aber dann erzĂ€hlt, das sei die schlimmste MĂŒckenplage seit 30 Jahren - tröstlich aber nutzlos. :( Auch unsere Nachbarn traf man dies Jahr so gut wie nur drinnen an, der Wald ansich summte.... hab ich noch nie erlebt - will ich auch nicht wieder erleben. Einer unserer Nachbarn ließ sich nicht abhalten und ging trotzdem in die Blaubeeren, er sah aus, als habe er die afrikanische Beulenpest. Treuherzig meinte er, man gewöhne sich daran und irgendwann jucke es auch nicht mehr - das war mir aber doch zu strange.

Also, draußen ging nix, selbst die HundespaziergĂ€nge wurden ein Drama, entweder so dicht anziehen, das die Viecher nicht stechen konnten, oder mit Autan ĂŒbergießen - selbst das nutzte nicht viel, die stachen in diesem Jahr neben das Autan und fanden immer eine Stelle.... die wenigen, sehr windigen Tage oder kalten Morgende (da waren welche mit 6° dabei) an denen es keine MĂŒcken gab, wurden freudig begrĂŒĂŸt und fĂŒr lange SpaziergĂ€nge ausgenutzt.

Und heute Morgen war das Schönste am Hundespaziergang - keine MĂŒcken - das war so was von schön.........

Und da bin ich wieder, die nÀchste Katasthrophe steht auch ins Haus, davon aber an anderer Stelle.

Euch einen schönen Sonntag
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon sonnenschein2 2. September 2012 11:29

Liebe Ansa,
wie schön, dass du wieder da bist :winken:
Deine Schilderungen von Schweden lesen sich aber wirklich schlimm. Ich stelle es mir fĂŒrchterlich vor, so gar nicht richtig vor die TĂŒr gehen zu können. Ich glaube der Monat August ist eh der Monat in dem alles was stechen kann nochmal so richtig los legt. Ich hoffe, du konntest dich trotzdem gut erholen und die Ruhe ein wenig genießen.

Ich habe einen guten Physiotherapeuten, aber jetzt ist ja ersteinmal fĂŒr 2 Wochen Gips um den Fuß. Danach denke ich können wir starten. Wenn die Berufgenossenschaft einen Hausbesuch bezahlt, denn mit Autofahren ist wohl zunĂ€chst nichts >:(
Wir wohnen ja ĂŒber 3 Etagen und das ist im Augenblick auch ĂŒberhaupt nicht spaßig fĂŒr mich. Ich rutsche mehrmals am Tag die Treppen runter und wuchte mich dann wieder auf dem Po hoch..HĂ€tte das mal mit dem Abnehmen noch besser geklappt..
Naja, immerhin habe ich ja nur einen Fuß kaputt und nicht beide Beine gebrochen.

Dein Nachsatz hört sich nicht gut an. Magst du erzÀhlen was geschehen ist?
Dir und euch allen einen schönen Tag
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 3. September 2012 10:19

So, heute beginnt in Niedersachsen das neue Schuljahr, es wird sehr kurz werden, zum einen haben die bei uns sehr spĂ€t angefangen und zum anderen fangen sie nĂ€chstes Jahr sehr sehr frĂŒh an..... Fast vier Wochen fehlen zwischen dem Sommerferienanfang in diesem und im nĂ€chsten Jahr, das macht ne Menge aus.

Mal sehen, wie es so wird.... ich bin heute morgen eine lĂ€ngere Runde mit meinen Jungs gegangen und habe die mĂŒckenfreie Luft noch sehr genossen, und nun ordne ich meinen Haushalt, und nĂ€chste Woche fange ich die nĂ€chste Hausarbeit an, damit ich endlich fertig werde, mit meinem Studium.

Euch einen schönen Tag
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 6. September 2012 10:46

Moin Ihr Lieben,

nun gehen die Tage ins Land, der Herbst kommt, man spĂŒrt es deutlich. Morgens ist es frischer und irgendwie ist die Luft schon ein wenig, herbstlich eben. Noch genieße ich am allermeisten das "keine MĂŒcken", darĂŒber freue ich mich jedes Mal wenn ich raus gehe :D

Meine JĂŒngste hat heute 9 Stunden und ist ein bisschen unglĂŒcklich, mein Mittelchen auch, sie hat jeden Tag 9 Stunden und dazwischen sehr ungeliebte (und ĂŒberflĂŒssige) Freistunden, zu kurz um nach Hause zu fahren, zu lang um mal eben nur etwas Essen zu gehen. Na, da muss sie durch. 12. Klasse eben, da gehört man schon zu den Großen.

Mein Liebster wird heute kĂŒndigen, fristlos - ich bin ein wenig unruhig, aber sehr froh und hoffe jetzt, das der Anschlußjob so schnell als möglich kommt, ein bisschen Luft haben wir, aber nicht allzu viel. ALG wird`s nicht geben, weil der Liebste eben immer selbststĂ€ndig unterwegs war und das Jahr noch nicht voll hat, das man fĂŒr einen Anspruch braucht. Mal sehen, das wird schon.

Euch einen ruhigen Tag
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon sonnenschein2 6. September 2012 11:04

ui Ansa,
fristlos kĂŒndigen. Da muss aber die Kiste ordentlich gerappelt haben. Auweia, ich drĂŒcke euch ganz doll die Daumen, dass schnell ein neuer Job da ist.
Hier ist es heute wolkig. Aber am We soll es ja nochmal richtig Sommer werden. Ich freue mich schon auf die Sonne. Ich möchte möglichst viele Sonnenstrahlen in mir abspeichern fĂŒr die dunkle Jahreszeit. So wie Frederik die Maus :D
Meine Kinder stöhnen auch ĂŒber die langen Schultage. Es ist auch wirklich angstrengend und viel Arbeit fĂŒr die Mickys. Ich bin gespannt wie mein Großer sein Abi hinbekommt und was er dann machen möchte...Er ist ja von dem doppelten Abijahrgang betroffen.

Dir und euch allen einen schönen Vormittag
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Plaudern im September....

Beitragvon sonnenschein2 10. September 2012 08:33

Guten Morgen liebes Forum,
ich wĂŒnsche euch allen einen guten Start in die Woche.
Ich rutsche immer noch mit meinem Gips durch die Gegend. Vielleicht kommt er am Freitag ja ab. Mal sehen..
Ansonsten bleibt es das schöne Wetter und die Sonne heute noch zu genießen...Vielleicht mit einem guten Buch auf Balkon oder Terasse..
Macht es euch schön.
Liebe GrĂŒĂŸe und WĂŒnsche
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 10. September 2012 09:22

Guten Morgen Ihr Lieben,

ja, heute soll es noch einmal so richtig schön werden - und ich muss zum Zahnarzt, mir ist jetzt schon schlecht..... und mein Mittelchen liegt hier und weint..... es gibt so Tage, an denen sollte man gar nicht erst aufstehen.

Ach ja, die fristlose KĂŒndigung, bei meinem Liebsten sind Interna aus MitarbeiterkreisgesprĂ€chen nach außen gedrungen und die Chefin hat besagte Mitarbeiter zu sich gerufen und gerĂŒgt. Außerdem sind abgesprochene Vertragsbestandteile aus den Protokollen gestrichen worden und wenn mein Liebster etwas hasst, dann solches Verhalten. Sein Vertrauen, sagt er, sei sowas von nachhaltig gestört..... das sehe ich ĂŒbrigens ganz genauso. SO darf man mit Menschen nicht umgehen und mitmachen oder stillschweigen ist ebenfalls ein deutliches Fehlverhalten. Ansonsten bedaure ich das sehr.... Mal sehen, ich bin zuversichtlich, das der nĂ€chste Job bald auftaucht.

@ Liebe Sonnenschein, hab einen schönen ruhigen Tag und genieße Dein Buch. Was liest Du denn zur Zeit?

Liebe GrĂŒĂŸe an Dich und Euch
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon sonnenschein2 10. September 2012 10:11

Hallo Ansa,
wow das finde ich mutig von deinem Liebsten. Sich so zur Wehr zu setzen und dann zu gehen. Klasse. Ich hÀtte den Mut leider nicht.
Ich lese im Augenblick ein MĂ€rchen von Drachenbezwingern und Elfen...Ich möchte einfach mal abschalten und versinken...Ist eigentlich nicht meine Art. Aber meine Kinder haben es mir in die Hand gedrĂŒckt und meinten das wĂ€re das Richtige fĂŒr mich.
Alles Liebe fĂŒr dich
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 10. September 2012 12:01

Hej Hej,

ach, solche BĂŒcher können einem doch das Herz erwĂ€rmen, am Ende gewinnt immer das Gute und die Geschichte ist so weit weg, das man sie nicht aufs hier und jetzt ĂŒbertragen kann..... manchmal tut genau das gut. Ansonsten lesen wir dann manchmal alle ein Buch von Kerstin Gier, die bringen jeden zum Lachen, die MĂ€dchen ebenso wie mich selbst und auch den Liebsten, der sich manche Passage einfach anhören muss. :D

Der Liebste ist ein sehr gradliniger Mensch, der fĂŒr seine Werte eintritt, das ist schon etwas, was ich auch unterstĂŒtze. Und, natĂŒrlich, da er auf seinem Gebiet ein internationaler Experte ist, kann er sich das auch erlauben. Wirklich lange Arbeitslosigkeit ist nicht zu erwarten. Von daher..... kann er sich das vielleicht auch so leisten.

So, mein Zahn ist kaputt und muss neu gemacht werden, wird lĂ€nger dauern, am Mittwoch dann.... heute hatte ich keine Muße dazu, mein Mittelchen spricht heute am SpĂ€tnachmittag mit Papa, ich hab ihr einen öffentlichen Ort empfohlen, Eisdiele oder so..... da nehmen sich alle mehr und mehr zusammen und natĂŒrlich, ich sitze rufbereit. Sch....

Das könnt auch wirklich mal aufhören.

Euch liebe GrĂŒĂŸe
Ansa *dieSonneohneMĂŒckengenießend*
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon sonnenschein2 12. September 2012 07:38

Liebe Ansa,
ich mag es sehr, wenn Menschen so gradlinig sind. Ich versuche auch ein klein wenig in diese Richtung zu kommen. Ich kann mir vorstellen, dass es mir dann in einigen Dingen besser gehen kann, weil ich meine Meinung Ă€ußern kann und aus der Opferrolle und der PassivitĂ€t heraus komme. Noch kann ich mir das nicht vorstellen, dazu habe ich einfach zu viele Jahre lang immer funktioniert und gemacht was von mir erwartet wurde. Aber ich spĂŒre, dass sich langsam mein Blickwinkel verĂ€ndert. Es ist viel wichtiger aktiv das Leben zu leben, in dem fĂŒr sich selbst lebbaren Tempo.
Mein Buch ist wirklich angefĂŒllt mit Drachen und ihren Reitern, einer Elfenkönigin samnt Prinzessin und ihrem Reich, Zwergen und Fabeltieren und allem was sonst noch so dazu gehört. Es lenkt wirklich gut ab, da ich die einzelnen vielen Namen den jeweiligen Personen zuordnen muss und im Prinzip zwei Geschichten paralell erzĂ€hlt werden.
Bei uns ist es heute richtig grau und dunkel draußen. Ich glaube, ich kann so langsam die Herbstdeko vom Speicher holen...Dabei ist mir noch so nach Sommer...
Liebe GrĂŒĂŸe
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 13. September 2012 07:32

Guten Morgen,

heute frĂŒh ist es bereits herbstlich kalt..... es scheint ein schöner Tag zu werden, aber eindeutig herbstlich.... ich hab mich gestern vorm ZA gedrĂŒckt, 20 Minuten bevor ich los musste, kam mein Liebster und hatte soviel zu erzĂ€hlen.... wollte auch nur das Auto tauschen um seine Wohnung ausrĂ€umen zu können..... nun also Montag und da kann jetzt mal kommen was will.

Ehrlich sein und zu sich selbst stehen habe ich in meiner unschönen Trennungsphase bitter lernen mĂŒssen und war ĂŒberrascht von dem positiven Effekt. Ich weiß nicht mehr wer es zu mir sagte, aber "Wenn Du es niemandem Recht machen kannst, dann mache es so, wie es sich fĂŒr Dich gut anfĂŒhlt!" Und nach einigem Ausprobieren habe ich ja auch gelernt, dass das GefĂŒhl, es sich selbst Recht machen zu können, doch vieles verĂ€ndert. Ich bin dabei geblieben und heute bin ich lieber unbequem, als everybodys Darling. Mir persönlich geht es damit gut und, spannenderweise, lerne ich auch mehr und mehr Menschen kennen, die Ă€hnlich sind und das wiederum ist auch sehr schön.

Ja, ich kenne solche BĂŒcher, wir haben in der Familie "Eragon" verschlungen und ungeduldig auf den nĂ€chsten Teil gewartet...... das kann sehr fesselnd sein. Genieß die Geschichte.

Euch allen einen schönen Tag
Ansa

P.S. die y hat schon wieder mein Kind angerufen und gemeint, um abschließen zu können, mĂŒsste sie unbedingt mit xxx sprechen - ob sie ihr die Anschrift geben könnte *tiefseuftz* so sehr ich sie verstehen kann, meinem Kind hab ich dann doch empfohlen, das besser nicht zu tun, ihr Stress mit Papa ist bereits groß genug und aus Paarangelegenheiten sollte sie sich besser heraus halten. Über die Kinder an Infos zu kommen find ich eh unschön. Mal sehen.....
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon sonnenschein2 13. September 2012 08:16

Moin, moin,
das ist ja lustig, ich lese den 2.Teil von Eragon :D Nachdem ich den ersten Teil im FrĂŒhjahr wĂ€hrend meiner Humpelphase gelesen habe...Es ist schön einfach zu lesen und nichts davon mit in den Alltag nehmen zu können.
Ich habe nach meiner Trennung erst einmal lernen mĂŒssen wer ich eigentlich bin und was ich eigentlich möchte. Ich stelle mich immer noch hinten an und kann schlecht gucken was denn meine BedĂŒrfnisse sind und vor allen Dingen wie kann ich sie umsetzen. Gerade MĂ€nnern gegenĂŒber fĂ€llt mir das immer noch sehr schwer (siehe mein Chef). Aber ich versuche daran zu arbeiten. Ich habe schreckliche Angst davor gekĂŒndigt zu werden und dann auf der Straße zu stehen. Ich kann noch nicht diese ruhige Gelassenheit haben, dass es schon irgendwie weiter gehen wird. Sich abgrenzen können und nein sagen zu können...Eine schwierige Aufgabe fĂŒr mich.
Ich kann dich gut verstehen in Hinsicht auf Frau xxx und y. Das sind keine Kinderangelegenheiten. Es ist auch nicht schön, dass die Dame eure Tochter anspricht und Informationen haben möchte. Das geht gar nicht. Wie können die MÀdels damit umgehen?
Hier ist es heute auch schon sehr kĂŒhl und auch wieder grau in grau...Ich glaube, ich werde bald Holz fĂŒr den Kamin stapeln...Sobald ich wieder laufen kann. Vielleicht kommt ja morgen der Gips ab...
Liebe GrĂŒĂŸe
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 13. September 2012 10:45

Liebe Sonnenschein,

ich glaube mittlerweile, es fĂ€llt den meisten Frauen im gestandenen Alter schwer, auf ihre BedĂŒrfnisse zu achten. Schon in ihrer Kindheit haben sie gelernt, das sie das nicht dĂŒrfen, mit dem "alten" SĂ€tzen wie "nun sei aber mal ein liebes MĂ€dchen" oder "ein liebes MĂ€dchen will nicht...." und so Aussagen "schau mal, das sich alle wohl fĂŒhlen" und so haben sie von Klein auf gelernt, RĂŒcksicht zu nehmen und es den anderen Recht zu machen.

SpĂ€ter kamen dann Kinder, fĂŒr die man sorgen musste, selbstverstĂ€ndlich....... ich erinnere mich an meine Mutter, da galt das aber nur fĂŒr meinen Bruder, der durfte, als kĂŒnftiger Mann, alles haben, was er so wollte. Und ich mein nur Kleinkram, den letzten Apfel (der eigentlich Mamas Apfel war), das letzte Brötchen (das auch ihres war, weil sie langsamer aß) und so lernte er, "ich hab ein Recht auf alles", ich lernte "MĂ€nner sind mehr wert" und meine Mutter litt still..... das war so erwartet. Miese Sache, da können wir bestimmt gut drĂŒber diskutieren?

Und irgendwann ist einem das so ins Fleisch und Blut ĂŒbergegangen (schon ĂŒber diese Formulierung sollte Frau mal nachdenken), das wir es nicht mehr hinterfragen. Und die einfache Frage "Wer bist Du?" bringt einen komplett aus der Fassung.......

Ja, Eragon ist schön.......... ich bin kein Phantasyfreund, aber diese Reihe ist eindeutig schön. Toll geschrieben, immerhin, der Autor war beim ersten Band erst 14 - Respekt - und die Geschichte ist wirklich gut und schön geschrieben. NatĂŒrlich siegt das Gute - wenn auch nicht immer ohne Verluste. Meine JĂŒngste mag auch den Film, leider ist nur der erste Teil verfilmt worden, aber so komplexe Geschichten sind auch schwer umzusetzen. Meine Große findet den Film grĂ€sslich, es fehlt einfach zu viel. Ich find ihn ganz gelungen, nicht jede Handlung muss man filmisch umsetzen, zudem, ich kenne nur einen Film, der besser ist als sein Buch und das ist Spartacus, lang ists her....

Die MĂ€dels nehmen das gelassen, meine Große hat uns gefragt, wie wir das sehen und was sie tun soll und ich hab ihr eben geraten, "halt Dich da raus, Du kennst Papa - Du weißt, was passiert wenn er LoaylitĂ€tsverrat wittert - ist es Dir das wert?" Das hat ihr gereicht, mehr Ärger als momentan interessiert sie eher nicht und was sie der y nun geantwortet hat, ist ihre Sache. Die kann sich, hab ich ja angeboten, auch an mich wenden - oder Papa fragen? Na, der wird nicht antworten, xxx wurde schon immer geschĂŒtzt, notfalls mit Gewalt. Ich wĂŒrde mir wĂŒnschen, sie lĂ€sst das, das geht nicht gut aus. Geht mich aber auch nichts mehr an. Von daher, kann ich auch den MĂ€dchen nur Hilfestellungen geben, entscheiden mĂŒssen sie das dann alleine.

Liebe GrĂŒĂŸe
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 17. September 2012 18:58

Hej Hej Ihr Lieben,

bei uns geht es irgendwie drunter und drĂŒber...... mein Exschwiegervater ist gestern/vorgestern verstorben. Wir haben es gestern Nacht erfahren, da war Papa gegen 23.30 Uhr mit xxx bei uns und hat es den Kindern erzĂ€hlt. Nun sind sie traurig, im MĂ€rz die Oma.... dann meine Schwiegermutter, und natĂŒrlich wird immer wieder etwas hochgewĂŒhlt.

Morgen heiratet mein allerbester Freund in Berlin, sein LebensgefĂ€hrte ist sehr krank und beide wollen sich gegenseitig absichern und dafĂŒr sorgen, das der Partner entscheiden kann - sollte das notwendig sein.

Mein Zahnarzttermin ist wieder ausgefallen und ich hab das GefĂŒhl, ich bin irgendwie im falschen Film. Vermutlich wird das wieder besser, aber grad momentan fĂŒhl ich mich wie neben mir.

Ich wĂŒnsche Euch einfach einen guten Tag und ĂŒbermorgen bin ich wieder da....
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Plaudern im September....

Beitragvon Ansa 21. September 2012 07:40

Guten Morgen Ihr Lieben,

so, die Hochzeit ist vorbei, es war ein tolles Fest, meine liebsten Freunde hatten ja geplant, das keiner kommt.... und da haben sie sich total verschÀtzt. Die Schwestern meines Freundes, samt Kindern und Festmahl waren angereist und so wurde aus der stillen kleinen Trauung dann doch ein richtiges Fest mit schönem Kuchen und leckerem Essen.
Die Beiden waren fassungslos und dan sprachlos und dann schnieften sie gerĂŒhrt um die Wette. Dazu gab`s in Berlin strahlenden Sonnenschein und tolles Wetter. Es war richtig richtig schön.

Die Sache mit Opa ist nun eher traurig, aber die Kinder nehmen es gefasst auf. Es wird nur eine Beisetzung im engesten Kreis geben und bis dahin ist noch ein wenig Zeit. Es ist schon hart, das beide Großeltern in einem Jahr versterben, so kurz hintereinander.... obgleich, er hat so sehr an ihr gehangen und wollte ohne sie nicht sein.... fast 50 Jahre waren beide miteinander verheiratet, eine lange Zeit....

Ansonsten gibt es wenig Neues, mein großes Kind kommt heute zum FrĂŒhstĂŒck, morgen wird sie in die Bibelschule entschwinden...... und dort 9 Monate zu sich und ihrem Glauben finden - ich bin nicht begeistert - aber was solls.

Euch einen schönen Tag
Ansa
Sei zĂ€rtlich mit den Kindern, mitfĂŒhlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmĂŒtig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
BeitrÀge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

NĂ€chste

ZurĂŒck zu Kaffeestube und Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste

cron