Unendliche Schmerzen

Allgemeines Scheidungskinder Forum - Dies ist eine virtuelle Selbsthilfegruppe fĂĽr Kinder und Eltern in allen Fragen rund um Trennung und deren Folgen.

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 22. März 2013 08:55

Hallo Maxi und Ansa,

ja, ihr habt Recht in Eurer Argumentation. Vielleicht muß ich erwähnen, daß meiner neuer Job im weiten Ausland nicht unbedingt extrem sicher ist. Es kann sein, daß ich keine 2 Jahre habe, um meinem Kleinen ein komplettes neues Schulsystem für den Zeitraum von 2 Jahren zu garantieren.

Ich habe heute meinen ersten Tag in Asien und die Kids sind noch in BrĂĽssel und mein Herz als Vater sagt mir, nimm beide Kids mit nach Asien, aber meine Vernunft sagt mir mittlerweile, lasse die beiden das eine Jahr in BrĂĽssel gemeinsam beenden. Dort waren Sie ja letztendlich fast seit 1998 mit einer kleinen Unterbrechung von 3 Jahren.

Vielleicht werden Sie dort doch viel eher von der Gemeinschaft, die wir vor Ort haben, aufgefangen. Die AbiturprĂĽfungen sind sowieso bereits im Januar 2014 startend. Macht es da nicht Sinn, dass die Kids in BrĂĽssel bleiben und ich versuche alle 2 Monate nach BrĂĽssel zu fliegen ?

Es klingt wirklich grausam, ...

Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon Ansa 22. März 2013 10:44

Moin,

ich glaub, ich wĂĽrde es in andere Worte kleiden :D aber ansonsten "unterschreib".

Also, Vernunft ist nicht immer das einzige im Leben das zählt, das Leben lebt durchaus an der Vernunft vorbei und was ist schon ein Jahr - gemessen an Erfahrungen und Lebendigkeit? Vielleicht das Beste Eures Lebens? Käme jetzt auf einen Versuch an, gell?

Ja, was wollen Deine Kinder?

Liebe GrĂĽĂźe
Ansa
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 27. März 2013 19:43

Hallo und vielen Dank fuer Eure offene und ehrliche Meinung.
Der Grosse wollte letztendlich sein Studium beenden, der Kleine hatte die Wahl und letztendlich für Brüssel seine Votum gesetzt. Hätte ich nicht für Asien gestimmt, waere ein normales Weiterleben nicht moeglich, da ich dann finanziell einen Zusammenbruch erlitten hätte. Wir sehen uns jetzt alle 6 bis 8 Wochen.
Meine Kids sind sehr selbständig und kommen mit der Situation gut zurecht. Sollte ich das Gefühl haben, daß es nicht funktionieren sollte, dann wuerde ich eine Reissleine ziehen.
LG. Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 22. Juni 2013 05:20

Hallo,

nun wohne ich einige Zeit in Bangladesh und das Leben ist wirklich sehr hart. 7 Tage Woche ca. 80 Std nonstop im Einsatz, keine Freitzeit mehr. Abends skype ich immer mit meinen Jungs. Sie fehlen mir sehr.

Jetzt habe ich ggf. eine neue Chance in Hong Kong bei einer anderen Firma. Ich könnte meine Kids wieder zu mir holen. Mein Grosser überlegte sowieso in Asien zu studieren und mein Kleiner könnte die Deutsche Schule in HK besuchen, allerdings steht er kurz vor dem Abitur.
Mein Verdienst wäre zwar geringer, aber ich würde mehr Lebensqualität, aber viel wichtiger, meine Kinder zurückbekommen.

Was denkt Ihr ?
GruĂź. Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon Yvaine 24. Juni 2013 22:44

Hallo Peter,
Ebenfalls nur ganz kurz vor dem Bett:

Hör auf Dein Herz. Verdienst ist nicht das #1 Kriterium, so lange das Geld zum leben reicht. Glücklich machen andere Dinge, wie Du schon schreibst: Lebensqualität, die Kinder bei sich haben.

Ich glaube, Du hast Dir die Frage mit deinem Post schon beantwortet.
GrĂĽĂźe,
Yvaine
Benutzeravatar
Yvaine
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 424
Registriert: 16. November 2007 22:21

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon sonnenschein2 25. Juni 2013 16:42

Hallo lieber Peter,
wie schön mal wieder von dir zu lesen.
Zu deinem Post kamen mir sofort die Gedanken...ganz klar, mach es. Soviel Arbeit macht krank auf Dauer, wo bleibt die Lebensqualität?
Du hast nur dieses eine Leben. Genieße es und mach es dir schön. Wenn deine Kinder zu dir kommen können und möchten, dann genießt die Zeit in fernen Landen.

Viele liebe GrĂĽĂźe aus dem im Augenblick trĂĽben Deutschland
Sonnenschein2
sonnenschein2
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1325
Registriert: 24. Juli 2006 17:45
Wohnort: NRW

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 18. Juli 2013 01:06

Hallo Ihr Lieben,

gedanklich bin ich bereits auf neuen Wegen. Jetzt wäre es nur verdammt gut, wenn ich eine Zusage bekommen würde. Das Leben bringt doch immer wieder neue Überraschungen und zeigt immer wieder neue Wege auf. Drückt mir die Daumen, daß alles positiv verläuft.

Ich berichte weiter und ich glaube, daß ich später doch ein Buch schreiben sollte.

Alles Gute.
Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 22. August 2014 18:33

Hallo, nach langer Zeit melde ich mich zurück. In Kürze, in Bangladesh konnte ich nicht weiter machen. Zuviele Situationen tauchten auf, wo ich meine Augen hätte schliessen müssen. Dieses konnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Eine anschliessende Selbständigkeit in Asien funktionierte nur kurzweilig und führte mich von Laos, Bangkok, Dhaka nach Chongqing. Nun habe ich dann doch noch eine Festanstellung bekommen können und in Kürze fängt mein neues Leben wieder an.

All die Probleme halfen meinen beiden Jungs indirekt, auf eigenen Beinen im eigenen neuen Leben zu stehen. Der Grosse studiert jetzt, aber leidet ab und zu unter dem alten Scheidungsproblem. Der Kleine hat ein Traineeship und ein duales Studium begonnen und wohnt glĂĽcklich in seiner neuen Wohnung. Er leidet nicht so stark unter der damaligen Scheidung und hat es irgendwie anders weggesteckt.

Für alle anderen Scheidungsopfer kann ich nach dem 10 jährigen Scheidungsstress nur die Aussicht geben, dass die Sonne immer wieder hervor kommt und das die Kinder auch gestärkt aus einer Scheidung hervorgehen können. Letztendlich bin ich froh, dass es meinen beiden Kinder gut geht. Das ist doch der Sinn des Lebens, oder ?

LG. Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon Ansa 25. August 2014 10:37

Lieber Peter,

ich glaube ganz fest, dass der Sinn des Lebens darin liegt, glücklich zu sein - und was Dich persönliche glücklich macht, das ist allein Deine Entscheidung. Die eigenen Kinder gute selbstständige Wege gehen zu sehenh, erleben, wie sie ihre Probleme bewältigen und einen Weg ins Leben finden, gehört bestimmt dazu, zum eigenen Glück.

Ich glaube, auch wenn alles ein schwerer Weg war, Du hast es gut und richtig gemacht, Deine Jungs zeigen es Dir und darauf kannst und darfst Du stolz sein.

Liebe GrĂĽĂźe
Ansa
Sei zärtlich mit den Kindern, mitfühlend mit den Alten, nimm Anteil an denen, die sich anstrengen, sei sanftmütig mit den Schwachen und geduldig mit den Starken; denn eines Tages wirst Du dies alles gewesen sein. (nach C.W. Carver)
Benutzeravatar
Ansa
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2601
Registriert: 14. August 2006 11:52

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 29. September 2014 23:07

Liebe Ansa und auch liebe Scheidungsgemeinde,

es hat sich wirklich gelohnt in dieser Gemeinschaft (obwohl anonym) die Hilfe zu erhalten, die ich erfahren hatte, damit die Kinder nicht so leiden. Mich haben viele weitere Schicksale tief berĂĽhrt.

Eines ist mir jedoch aufgefallen, dass sich die Scheidungsgeschichten immer wieder gleichen. Mal ist der Vater kein guter Vater fĂĽr die Kinder, mal ist es die Mutter, manchmal sind es beide (meistens ungewollt).

Wir erwachsenen Menschen haben leider das Schicksal unserer Kinder massiv beeinflusst und manchmal die Grundfesten zerstört. Ich hoffe, dass wir alle einen Weg finden, dass unsere Kinder ein gutes, friedvolles Leben führen können.

Die Geschichte, die ich in den letzten 9 Jahren erlebt habe, wird leider vermutlich immer wieder von vielen Scheidungsopfern neu gelebt. Hoffentlich sind die Menschen in der Lage zu lernen und Ihren Kindern zu helfen.

LG an Alle.
Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Re: Unendliche Schmerzen

Beitragvon peter 1965 24. Oktober 2015 13:53

Hallo liebe Gemeinde,

nach einer langen Zeit der Scheidung ist Ruhe eingekehrt. Alles hat sich letztendlich gelohnt und unsere Kinder haben sich sehr gut entwickelt. Manchmal denkt man an die schwere Zeit zurück. Ich würde mich freuen, wenn wir Erwachsenen es schaffen, unseren Kindern eine schöne Kindheit zu ermöglich. Darauf baut sich die gesamte Zukunft der nächsten Generationen auf.

Es lohnt sich.

LG. Peter
peter 1965
Forumsprofi
Forumsprofi
 
Beiträge: 351
Registriert: 5. September 2005 23:28

Vorherige

ZurĂĽck zu Rat & Hilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron